Button small d

 

Menü
09April

Hallenneubau - Investitionen in die Zukunft

BOSCHERT investiert in Test- und Revisionszentrum

Lörrach-Hauingen, 31.03.2016 - Der mittelständische Familienbetrieb und Spezialist für Blechbearbeitungsmaschinen BOSCHERT setzt mit dem Investment in einen neuen Hallenkomplex auf "Nachhaltigkeit der anderen Art" und damit auch auf die Zukunft als Universalist in Sachen wirtschaftlicher Blechbearbeitung. Seit kurzem befindet sich die neue Halle 6 im Bau, die künftig ein neuartiges Test- und Revisionszentrum für von BOSCHERT und dem Kooperationspartner GIZELIS produzierte und gelieferte Stanz-, Schneid- und Biegemaschinen beheimaten wird. Die 25 m lange und 20 Meter breite Halle bietet rund 500 m2 Nutzfläche und dient in erster Linie der Aufarbeitung und dem Dauertest von gebrauchten bzw. in Mechanik, Antrieben und Steuerungen revidierten Maschinen.

Peter Kunz, geschäftsführender Gesellschafter der BOSCHERT GmbH & Co. KG zu den Beweggründen für das umfangreiche Investment: "Unser Name steht seit vielen Jahren für höchste Produktqualität und Langlebigkeit im Werkzeugmaschinenbau. Geschätzte 95% aller jemals von BOSCHERT gebauten und in alle Welt gelieferten Maschinen versehen heute noch zuverlässig ihre Arbeiten. Teilweise sind die Maschinen 40 Jahre und mehr im Einsatz und haben technisch-mechanisch betrachtet doch noch lange nicht ausgedient. Deshalb bieten wir ein abgestuftes Modernisierungspaket, um die Maschinen durch ausgewiesene Spezialisten in der Antriebs- und Steuerungstechnik auf den neuesten Stand bringen zu können. Dieses Angebot nehmen immer mehr unserer Kunden an, weshalb wir die Kapazitäten deutlich erhöhen wollen und den Kunden noch mehr Service bieten. Wenn man so will, ist das in der Praxis gelebte Nachhaltigkeit, denn die grundsoliden Maschinen lassen sich nach Revision und Test wieder auf Jahre hinaus wirtschaftlich betreiben."

Die neue Halle  - mit ihren wie erwähnt rund 500 m2 Nutzfläche - fügt sich harmonisch in das am Anfang des Schwarzwälder Wiesentals gelegene Fertigungs- und Servicezentrum von BOSCHERT für Blechbearbeitungsmaschinen ein. Zudem erhöht sich die Produktions- und Lagerfläche auf insgesamt 9.000 m2.

160331 Boschert PI Neues Test und Revisionszentrum Bild      Das Bild zeigt die beiden Geschäftsführer der BOSCHERT GmbH & Co. KG, Peter Kunz (links) und Manuel Lang (rechts) zusammen mit Auszubildenden beim symbolischen Spatenstich für die neue Halle 6 im Stammwerk in Lörrach-Hauingen.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Zum Seitenanfang